Salzburgs Athleten im Weltcup

08.-13.01.2019

Ski Alpin:
Marcel Hirscher holt beim Weltcup in Adelboden (SUI) das Double. Nachdem der 29-jährige Salzburger sich am Samstag den Riesentorlaufsieg vor Henrik Kristoffersen (NOR) und Thomas Fanara (FRA) sicherte, war er auch beim sonntägigen Slalom unschlagbar. Der Annaberger siegte 0,50 sek. vor dem Franzosen Noel Clement und 0,71 sek. vor Henrik Kristoffersen (NOR).

Sprunglauf:
Stefan Kraft feiert am Sonntag seinen vierten Podestplatz innerhalb von sechs Bewerben. Der 25-jährige Salzburger musste sich nur dem Premierensieger Dawid Kubacki aus Polen geschlagen geben. Platz 3 ging an Kamil Stock (POL).

Nordische Kombination:
Mario Seidl kombiniert sich am Freitag in Predazzo (ITA) auf Rang 3. Den Grundstein legte der Pongauer bereits auf der Schanze mit einem Sprung auf 131,5 m, was zugleich die Tageshöchstweite bedeutete. Beim 10 km Rennen musste sich der 26-Jährige dem Deutschen Sieger Johannes Rydzek 7,1 sek. und dem Norweger Joergen Graabak 5,9 sek. geschlagen geben. 

Biathlon:
Österreichs Herren-Staffel in der Besetzung Tobias und Julian Eberhard, Simon Eder (alle Salzburg) und Dominik Landertinger (Tirol) belegt in Oberhof (GER), nach einer tollen Aufholjagd und turbulentem Rennverlauf, Rang 3. Der Sieg ging an das russische Quartett mit einem Vorsprung von 1:01,1 min auf das französische und 2:18,6 min auf das österreichische Team.

Snowboard:
Claudia Riegler triumphiert sensationell beim Heim-Weltcup in Bad Gastein und schreibt damit Sportgeschichte. Die 45-jährige Salzburgerin setzte sich im großen Finale des Parallelslaloms gegen die Polin Aleksandra Krol durch und kürte sich zur ältesten Weltcup-Siegerin. Platz 3 ging an Sabine Schöffmann (AUT).

Quelle: ÖSV, SLSV

Zurück

SHARE IT