Salzburgs Athleten im Weltcup

12.-17.03.2019

Ski Alpin:
Mirjam Puchner entscheidet die letzte Saisonsabfahrt beim Weltcupfinale in Soldeu (AND) für sich. Die 26-jährige Pongauerin setzte sich hauchdünn mit 0,03 Sekunden vor der Deutschen Viktoria Rebensburg und der Schweizerin Corinne Suter (0,08 Sek.) durch.

Skispringen:
Stefan Kraft gewinnt das Weltcup-Skispringen in Lillehammer (NOR). Der 25-jährige Salzburger setzte sich mit Sprüngen auf 139 und 141 Meter vor dem Norweger Robert Johansson und dem Japaner Ryoyu Kobayashi durch.

Stefan Kraft baut mit einem 3. Platz beim Weltcup-Springen in Trondheim (NOR) seine Führung in der Raw-Air-Wertung aus. Der Sieg ging an den Japaner Ryoyu Kobayshi. Rang 2 sicherte sich Andreas Stjernen aus Norwegen.

Das österreichische Team mit Michael Hayböck (OÖ), Philipp Aschenwald (T), Daniel Huber (S) und Stefan Kraft (S) belegte beim Skifliegen in Vikersund (NOR) den dritten Platz. Der Sieg ging an das Team aus Slowenien vor Deutschland.

Beim letzten Bewerb der Norwegen Tour belegt Stefan Kraft den 3. Rang beim Skifliegen in Vikersund (NOR). Der Sieg ging an diesen Tag an den Slowenen Domen Prevc vor Ryoyu Kobayashi (JPN). In der Gesamtwertung der Raw-Air-Serie fing der Japaner Ryoyu Kobayashi mit 2,9 Punkten Vorsprung den 25-jährigen Pongauer noch ab und gewann diese. Rang 3 ging an Robert Johansson (NOR).

Nordische Kombination:
Bernhard Gruber krönt sich in Schonach zum ältesten Weltcupsieger in der Geschichte der Nordischen Kombination. Der 36-jährige Pongauer gewann den Bewerb in Schonach (GER) vor seinem Teamkollegen Lukas Greiderer (T) und dem Weltcup Gesamtführenden Jarl Magnus Riiber (NOR).

Beim letzten Bewerb der Saison beendete Bernhard Gruber als Dritter auf dem Podest. Der Bad Hofgasteiner musste sich nur den beiden Norwegern Jarl Magnus Riiber und Jan Schmid geschlagen geben.

Biathlon:
Für Österreichs Biathleten nahm die Weltmeisterschaft in Östersund (SWE) mit Bronze im Massenstart für Julian Eberhard doch noch ein glückliches Ende. Dem 32-jährige Salzburger gelang beim letzten Bewerb der Sprung auf das Podest. Gold ging an Dominik Windisch (ITA). Silber sicherte sich der Franzose Antonin Guigonnat im Zielsprint gegen den Saalfeldner.

Freestyle:
Lukas Müllauer schreibt österreichische Freestyle Geschichte. Der 21-jährige Saalfeldner gewinnt den Big Air Bewerb in Quebec (CAN) und holt damit das erste Podium für die junge ÖSV-Freeski Truppe. Platz 2 ging an den amtierenden Weltmeister Fabian Bösch (SUI). Rang 3 ging an Andri Rangettli (SUI).

Quelle: ÖSV, SLSV

Zurück

SHARE IT