Salzburgs Athleten im Weltcup

19.-21.01.2018

Ski Alpin:
Bei den Herren ging es dieses Wochenende in Kitzbühl um Weltcuppunkte. Dabei sicherte sich Hannes Reichelt, der am Freitag beim Super G als Vierter knapp am Podest vorbeischrammte, bei der Abfahrt auf der berühmt berüchtigten Streif den 3. Platz. Der Sieg ging an den Deutschen Sensationssieger Thomas Dreßen vor Beat Feuz (SUI).
Beim sonntägigen Slalom-Klassiker am Gamslernhang stoppte der Norweger Hendrik Kristoffersen die Siegesserie von Marcel Hirscher (zuletzt 5. Siege in Folge) der Platz 2 belegte. Dritter wurde der Schweizer Daniel Yule.

Snowboard:
Am Samstag beim Weltcup-Parallelriesentorlauf im slowenischen Rogla feierte Andreas Prommegger seinen 16. Einzelsieg im Weltcup. Der Salzburger triumphierte vor dem Italiener Edwin Coratti und dem Niederösterreicher Benjamin Karl.
Bei den Damen feierte Claudia Riegler ihr bestes Saisonergebnis. Die 44-jährige Salzburgerin musste sich im großen Finale der Tschechin Ester Ledecka geschlagen geben und belegte Platz 2. Der 3. Platz ging an die Burgenländerin Julia Dujmovits.

Langlauf:
Beim Klassisch 10 km Weltcup in Planica (SLO) schrammt Teresa Stadlober knapp an einem Podestplatz vorbei. Der Radstädterin fehlten nur 6 Sekunden auf den 3. Platz. Der Sieg ging an Krista Parmakoski (FIN) vor Charlotte Kalla (SWE) und Heidi Weng (NOR).

Skispringen:
Chiara Hölzl sprang am Freitag in der ersten Konkurrenz in Zao (JPN) zu ihrem bislang besten Weltcupergebnis. Mit einer Weite von 94,5 und 94 Meter belegte die Salzburgerin Platz 2 hinter der Norwegerin Maren Lundby (101,5 und 100 Meter) und vor der Russin Irina Avvakumova (93 und 93,5 Meter).
Bei den Herren ging es indessen in Oberstdorf bei der Skiflug-WM um Edelmetall. Dabei sprang Stefan Kraft als Vierter nur knapp am Podest vorbei. Dem Salzburger fehlten 19,4 Punkte auf Richard Freitag (D) der den 3. Platz hinter Kamil Stoch (POL) und dem Sieger Daniel Andre Tande (NOR) belegte.

Quelle: ÖSV, SLSV

Zurück

SHARE IT