Salzburgs Athleten im Weltcup

Skispringen:
Das österreichische Skisprung-Team mit Michael Hayböck (OÖ), Philipp Aschenwald (T) und den beiden Salzburgern Stefan Kraft und Daniel Huber starteten perfekt in die neue Weltcupsaison. Das Quartett gewann am Samstag im polnischen Wisla das Teamspringen vor der Mannschaft aus Deutschland und Polen.

Am Sonntag beim ersten Einzelbewerb der neuen Saison gelang Daniel Huber als Dritter der Sprung auf das Podest. Der 27-jährige Salzburger feierte damit seinen zweiten Stockerlplatz in seiner Karriere hinter den beiden Deutschen Markus Eisenbichler und Karl Geiger. Bereits im ersten Durchgang kam Huber mit den wechselnden Windverhältnissen bestens zu Recht und verpasste den Schanzenrekord mit 138,5m nur um einen halben Meter. Im zweiten Durchgang kam der Seekirchner auf 125,5 m und sicherte sich damit Rang 3.

„Ich bin mega happy, wie das Wochenende für mich gelaufen ist. Heute war ein schwieriger Wettkampf, man hat das nötige Glück gebraucht. Es tut gut, wenn man im Training merkt, dass man keine besonderen Sachen machen muss, damit ist auch mein Selbstvertrauen gewachsen,“ resümierte Daniel Huber.

Quelle: ÖSV, SLSV, Gepa Pictures

Zurück

SHARE IT