Doppelsieg für Salzburg durch Teresa Stadlober und Bernhard Flaschberger

26.07.2020

Heiß ersehnt fand im Rahmen des Tirol Milch Cup | Pletzer Resorts Sommer-GP Klassisch powered by Solenal, unser erstes Sommer Rennen in der klassischen Technik statt.

Dabei galt es wie sonst im Radsport der große Klassiker, das berühmte Kitzbühelerhorn auf der sehr steilen Bergstraße, mit 7km / 858 HM, zu bezwingen.

Salzburgs Langläuferinnen und Langläufer bewiesen einmal mehr ihre Vormachtstellung in Österreich. So gingen beide Bergtitel mit Teresa Stadlober (ÖSV Nationalteam - SK Radstadt) und Bernhard Flaschberger (TSU St. Veit) an Salzburg.

Sehr knapp verfehlte Jakob Pölzleitner (USV Thalgau / Schigymnasium Saalfelden) mit Rang 2 um nur 6 Sekunden den Sieg.

Ebenso auf Rang 2 klassierte sich Martina Streleckova (Schiklub Saalfelden / Schigymnasium Saalfelden) in der U 16 weiblich. Anna-Lena Taxer (SC Wagrain/ Skiakademie Schladming) erreichte den guten 4. Rang.

Bei den Junioren männlich klassierten sich auf den 4. Platz Andre Islitzer (SC Wagrain / NAZ  Eisenerz), den 5. Platz Julian Courte (USC Faistenau / Skiakademie Schladming) und den 6. Platz Erik Engel (USC Altenmarkt Z. / NAZ Eisenerz).

Barbara Walchhofer erreichte den guten 4 Rang bei den Damen und bei den Herren steht Rang 6 durch Fredrik Mühlbacher (HSV Saalfelden) zu Buche.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren großartigen Leistungen und bedanken uns beim Kitzbüheler Skiklub rundum Toni Ehrensperger mit Team!

Bericht: Mag. Roland Stöggl (SLSV, Landestrainer)
Bilder: Henryk Schwarzer

Alle Ergebnisse finden Sie unter:
https://my.raceresult.com/154001/?lang=de

Zurück

SHARE IT