Salzburg-AG Landescup Slalom in Großarl

Großarl, 13.-14.03.2021

Am vergangenem Wochenende fand der Salzburg-AG Landescup auf einer für den SLSV sehr traditionsreichen Strecke statt. Auf der Finstergrube in Großarl. Findet doch hier jedes Jahr das Landescup Finale statt. Aber jetzt ging es im Slalombewerb erneut um heiß begehrte Punkte. Der USV-Großarl brillierte mit einem bestens bereit gestellten Wettbewerbsparcours, auf welchem die Mädchen 47 und die Burschen 50 Tore durchstreifen mussten. Auch schon fast traditionell, jedoch aus einem nicht ganz so erfreulichen Grund, fanden die Rennen wieder an unterschiedlichen Tagen statt, um das Covid-19 Konzept umsetzen zu können. Und das gelang allen Beteiligten erneut. Auch schon Tradition.

Am Samstag trafen sich die Nachwuchsdamen an der Finstergrube und peitschten durch die Tore.

In der Klasse Schülerinnen U13/14 war Christina Gruber (WSV St. Joahnn) mit einer Zeit von 1:30,73 s die schnellste. Bei den U15/16-jährigen Damen stieg Elisa Marie Eder vom USC Mariapfarr-Weißpriach aufs oberste Treppchen. Ihre Zeit: 1:26,47 s. In der Klasse Jugend Damen U18 siegte Melanie Neuhofer (SK Sparkasse Radstadt) mit einer Zeit von 1:48,56 s.

Am Sonntag waren dann die Nachwuchsherren am Start. Und auch hier ging es heiß her in der Finstergrube. Sieger bei den Schülern U13/U14 wurde Hannes Rohrmoser. Der Flachauer fuhr auf 1 mit 1:27,63 s. David Zehentner vom SK Maishofen stand heuer auch schon einige male auf dem Podium. Das gelang ihm auch heute und er fuhr mit 1:23,61 s auf Rang 1. Jugendsieger durfte sich Manuel Quehenberger (SK Annaberg) nennen. Er durfte mit seiner Zeit von 1:29,31 s ebenfalls aufs höchste Podestreppchen.

Großer Dank geht an den USV-Großarl für die Durchführung der Rennen.

Quelle: SLSV

Zurück

SHARE IT